Tourstopp Hamburg

Tourstopp Hamburg

Freunde,

gestern ging es einfach nicht mehr. Die schwersten Augen der Welt haben es verhindert, hier noch irgendetwas aufzuschreiben; außerdem will man ja auch die Gelegenheit nutzen und mit einem seiner besten Freunde sich noch eine kleine Einschlaffschnatterei gönnen. Wunderbar. Eben jener Freund liegt noch im Bett und poltert rum, warum hier nun schon um 8 Uhr geplappert wird bzw. es versucht wird aka Kommunikation ist keine Einbahnstraße.

Hamburg, ja was soll man dazu noch sagen?! Vielleicht ungefähr so etwas: Ein T4 mit eigenem Bett ist geil, unser dortiger Mittagsschlaf gestern hat uns nach hinten raus auf jeden Fall die Reserven gesichert. Genau wie dieser grandiose Supermarkt, eine Nennung seines Names wäre sicherlich zu krasse Werbung. Aber die vielen Features, die uns dort geboten wurden, gaben mir das 'alte Gefühl' wieder, krass, wir sind im Westen aka die ostdeutsche Provinz ist so grau und hier glänzen die Verlockungen. Mit eben jenen Verlockungen im Bauch, einer kleinen Mütze Mittagsschlaf und einer schönen Portion Aufregung und Vorfreude ging es dann irgendwann los im Frappant.

Das Frappant ist wirklich ein toller Laden, besser gesagt ein Haus aka Häuserkomplex; und genau unser Ding. Backstein, alt und voll mit Graffs. Jonas, der sich dort ehrenamtlich reinhängt, gab dem ganzen zusätzlich einen überaus herzlichen Rahmen. Die Arbeit lief locker von der Hand, was sicherlich auch daran liegt, dass wir mittlerweile ein wenig eingespielt sind und immer und überall Leute mit anpacken (Danke Rudi, Danke Jonas!). Matti schmeißt die Technik und sorgt für Ton und Bild und ich mach den Rest. 

bs-01-hamburg-11.jpg

Um 7 Einlass. Das war der Plan. Die ersten Gäste waren zu früh da. Rein oder warten? Der Regen beeinflusste unsere Entscheidung: Alle rein. 18:50 war die erste Veranstaltung ausverkauft. Eine zweite Vorstellung war bereits angedacht. Doch nun kamen die Leute, die noch um 7 zur ersten Vorstellung wollten. Mistie. Aber irgendwie waren alle entspannt. 20:30 next try. Die meisten Leute blieben einfach und unser Foyer füllte sich und gewann damit seinen ganz eigenen Charme. Gespräche hier, Gespräche dort. Alle Leute raus, alle Leute rein. Alles verrückt. Leute kamen aus Kiel, ein Kollege aus Bielefeld, der mit Taxi anreiste, sowie 3 Jungs aus Hannover, die unbedingt den Film sehen wollten bevor ihr Freund die Tage nach Neuseeland abfliegt. Ein nettes Häufchen. Danke Leute, vor allem auch an die vielen Leute, in dieser schier endlosen Schlange. 2. Vorstellung rattelvoll. Und nun, eine kurze Umfrage bei den Wartenden, Bock auf eine dritte Vorstellung? Ja, auf jeden. Und wieder warteten die Leute 90 Minuten. Alles verrückt.

Irgendwann war alles zu Ende. Viele Gespräche begleiteten den Abend, die Nacht. Aufräumen war irgendwie kein Problem, Danke Soph, Danke M'er, Danke Rob. Viele Hände, geiles Ende; und ein langer Heimweg. Die frische Luft war großartig, die Bar kurz vor Zuhause irgendwie auch. Mehr als ein Getränk ging dennoch nicht in unseren Hals, die Augen, ich sprach bereits davon.

Küchenflavour. Der Kaffee fließt, Musik und ein geiler Themenwirrwarr. Wie willst du hier diesen Text fertig schreiben? Aber gut gelacht, der beste Schmierstoff fürs Schreiben. Doch, wenn der Text jetzt nicht gleich fertig ist, habe ich mir jedes Recht verwirkt, den Plan für die nächsten Stunden mitzubestimmen. Außerdem müssen wir unseren Gastgeber jetzt überreden, dass er mit nach Magdeburg kommt. Wir haben ihn fast so weit. Doch ein paar Argumente müssen noch auf den Tisch. Aber ey, eigentlich ist die Nummer doch klar, oder? Einfach rein in den Bus und ab die Post ... Warum geht es jetzt auf einmal um Masturbation? Ihr seht, ein Themenwirrwarr... Ich kann nicht mehr schreiben, ich muss mich jetzt hier einklinken ....

Danke an alle. Danke an unser Publikum und die vielen Gäste, Jonas und die ganze Frappant Gang, Danke an Jana und Rudi, Danke an Soph & M'er, Danke an Rob & Leisa, Danke für die vielen Gespräche. Es war ein Fest.

... Küchenflavour, Kino, Freunde, Liebe, yeah!
Eure Gang

bs-01-hamburg-09.jpg
bs-01-hamburg-08.jpg
bs-01-hamburg-07.jpg
bs-01-hamburg-06.jpg
bs-01-hamburg-05.jpg
bs-01-hamburg-04.jpg
bs-01-hamburg-03.jpg
bs-01-hamburg-02.jpg
bs-01-hamburg-01.jpg